Drucker profilieren mit Spyder2 ProfilerPlus und dem Canon-Scanner CanoScan LiDE 600F

Install the ProfilerPLUS Photoshop-Plug-in:
Insert ProfilerPLUS CD into your CD-ROM drive.
Double-click on the ProfilerPLUS Folder.
Double-click on the ProfilerPLUS Installer icon.
Profilieren:
Set Adobe Photoshop RGB space to AdobeRGB 1998 or Elements
to Full Color Management.
Launch ProfilerPLUS RGB.
File->Automate->ProfilerPLUS RGB
Load the Calibration Target.

Workflow:
- Profiler Calibration Chart mit "As Source" ausdrucken (300dpi; ca. 12,7 * 12,7 cm²)
- Diesen Ausdruck mit "CanoScan LiDE 600F" scannen 
- Profiler starten, Druckprofil benennen.
und danach kann man versuchen, dieses Profil zu verbessern:
- PS neu laden und geeignetes Testbild ausdrucken.
- Ausdruck wie oben wieder einscannen, kleine Abweichungen aus Pipettenwerten der Grauskala ermitteln  und damit ggf. neu profilieren.

Nachtrag 2013
ProfilerPLUS liefert keine überzeugenden Ergebnisse. Unklar bleibt insbesondere, in welchem Farbraum die Scannerausgabe gemacht werden soll. Mein Scanner liefert Ergebnisse mit hoher Farbtreue (DeltaC*94 im Mittel 2,02 und einem Sigma von 2,23) im Farbraum ProPhoto. Damit und mit den vorgeschlagenen Einstellungen in Photoshop liefert der ProfilerPLUS einen unmöglich stimmigen Druckerfarbraum:

Spyder2-ProfilerPLUS

Das Gitter zeigt den vom SpyderPlus errechneten Farbraum meines Druckers mit merkwürdigen Ausstülpungen bei Gelb, Rot, Magenta und Grün. Der bunte Klumpen darin ist der mit dem x.Rite i1-Profiler ermittelte Farbraum meines Druckers (HP 970Cxi), der seinerseits gut mit dem vom Spyder3Print gemessenen/erstellten übereinstimmt.

Eine eingehendere Untersuchung des vom ProfilerPLUS erzeugten Profils (mit AdobeRGB als Farbraum des Scans) zeigt einen Druckerfarbraum, der größer ist als der tatsächliche. Weil jedoch damals (2005, aber wohl auch noch heute)  die Fotos zumeist in sRGB waren, gabs wenig zu rendern, denn die meisten Farben lagen ja bereits im (angeblichen)  Farbraum des Druckers und  wurden dehalb unverändert zum Drucker durchgereicht, also etwas Augenwischerei statt echtem Farbmanagement. Bitte mailt mir, falls diese Einschätzung falsch sein sollte.


Weitere Tips zur Druckerprofilierung

Zurück zur Homepage